Lesbische Paare und Kinderwunsch

Wenn auch Sie als Frauenpaar sich von Herzen ein Kind wünschen!

Leider ist es für Frauenpaare meist nicht so einfach, sich diesen Wunsch zu erfüllen, sind die gesetzlichen Grundlagen für die Behandlung lesbischer Paare mit Samenspende doch leider auch trotz Ehe für alle noch immer lückenhaft, weshalb zahlreiche Ärzte eine Kinderwunschbehandlung lesbischer Paare ablehnen bzw. sich nicht an dieses Thema "rantrauen".
Natürlich wünschen sich auch immer mehr lesbische Paare von ganzem Herzen ein Kind und wollen gemeinsam eine Familie gründen.

Wir als Cryobank-München begleiten Sie sehr gerne auf Ihrem Weg zum Wunschkind - sei es mit einer Donogenen Insemination bei uns vor Ort in München in der Praxis Dr. Lorch & Kollegen, oder in einem der Kinderwunschzentren in Deutschland, die ebenfalls lesbische Paare mit Spendersperma aus unserer Samenbank behandeln.

Sie sind bei uns also herzlich willkommen. Und glücklicherweise werden es auch immer mehr Kliniken, an die wir unsere Proben liefern und die sich der Behandung von Frauenpaaren öffnen!

Behandlungsvoraussetzungen für lesbische Paare

Lesbische Paare können in der Praxis Dr. Lorch & Kollegen bei uns vor Ort behandelt werden und sich einer Donogenen Insemination unterziehen, oder aber Sperma der Cryobank-München für eine Behandlung in einem anderen Kinderwunschzentrum erwerben, wenn sie verheiratet sind bzw. in eingetragener Lebenspartnerschaft leben und gemeinsam den Behandlungsvertrag unterschreiben.

Damit verpflichten sich sowohl die werdende Mutter, als auch die Co-Mutter zu Unterhaltszahlungen für das geplante Kind und zu einer Adoption des Kindes durch die Co-Mutter nach der Geburt. Denn: Leider ist auch trotz der Öffnung der Ehe noch immer eine Adoption nötig, da sich bisher nur im Standesrecht, nicht aber im Abstammungsrecht etwas geändert hat!

Diese Form der Stiefkindadoption ist in Deutschland möglich, dauert im Schnitt ca. ein Jahr und wurde schon häufig durchgeführt. Genauere Informationen kann das zuständige Jugendamt vor Ort erteilen. Oder aber auch Regenbogen-Kompetenz-Zentren in Ihrer Nähe können Ihnen sicherlich beim Thema Stiefkindadoption weiterhelfen.

Wenn Sie ein lesbisches Paar sind, welches noch nicht verpartnert bzw. verheiratet ist, so gäbe es die Möglichkeit mit Hilfe eines Notarvertrages die Unterhaltsverpflichtung und die Adoptionabischt der werdenden Eltern zu regeln und auch so eine Behandlung möglich zu machen.

Wie genau alles abläuft, wenn Sie sich denn dafür entscheiden haben mit uns gemeinsam den Weg zum Wunschkind zu gehen - das erfahren Sie im folgenden Kapitel "Ablauf". Und auch sonst bietet die Website eine Menge Informationen - auch wenn sie in ihrer Ansprache - mehr aus der Historie begründet - meist nicht speziell auf lesbische Paare abgestimmt ist. Dies bitten wir zu entschulidgen :-) Und doch unterstützen wir schon seit mehr als 15 Jahren auch Frauenpaare bei ihrer Familiengrünung!

Übrigens: bei uns gelten die selben Preise für alle!

Das heißt, ganz unabhängig von Ihrem Beziehungsstatus, gelten für alle Wunschmütter bzw. Wunschpaare die selben Preise! Wir erwähnen dies nur so deutlich, weil wir immer wieder Anfragen dazu bekommen, da dies leider nicht überall der Fall zu sein scheint ;-)

 

Sollte für Sie als lesbisches Paar jedoch kein anonymer Fremdspender aus einer Samenbank in Frage kommen, sondern nur ein bekannter Spender, so gibt es auch hier Möglichkeiten einer Unterstützung. Genauere Infos dazu erhalten Sie unter Exklusiv-Spender.

Infoflyer für lesbische Paare