Bookmark and Share

Die Kosten

Einmalig erheben wir eine Verwaltungs- und Bereit-stellungsgebühr von 800,00 Euro plus MwSt.(952,00 Euro).

Die Kosten hierfür ergeben sich:

  • aus der sehr sorgfältigen sowie zeit- und arbeitsintensiven Auswahl der Samenspender, 
  • aus der ausführlichen medizinischen Anamnese und Testung der Spender (inkl. genetischer Tests)
  • aus der anspruchsvollen Bearbeitung sowie dem Einfriervorgang, der Kryokonservierung des Spendersamens
  • aus der qualitätskontrollierten und ständig überwachten Lagerung in Stickstoffbehältern (bei stetig steigenden Stickstoffpreisen)
  • aus der sehr aufwändigen und verantwortungsträchtigen Auswahl des für Sie persönlich besten Spenders
  • sowie aus der Überprüfung aller vor einer Behandlung nötigen Dokumente (unterschriebene Verträge, Blutwerte etc.)
  • Ebenfalls enthalten in dieser Gebühr sind die Kosten für die Lagerung der Behandlungs- und Spenderdaten bei einem Notar, um Ihrem Kind den Auskunftsanspruch für 100 Jahre zu sichern.

Wie Sie sehen alles äußerst wichtige und medizinisch wie technisch sensible Prozesse, die allesamt sowohl viel Zeit, Personal und Know-How erfordern, als auch eine hochwertige Ausrüstung - immer auf dem neusten Stand der Technik. Außerdem arbeiten wir den Richtlinien und Vorgaben des Gewebegesetzes entsprechend und unter ständiger Überwachung und Kontrolle der Regierung von Oberbayern (siehe Zulassung als Gewebebank).

Die Kosten für ein Straw, sprich eine "Portion" Spendersamen belaufen sich auf 420 Euro plus MwSt. (499,80 Euro).

Ab dem 7. Inseminationsversuch sinken die Kosten für einen Straw und belaufen sich dann nur mehr auf 380 Euro zzgl. MwSt. (452,20 Euro).

Die Insemination durch den behandelnden Arzt, d.h. das Einbringen des Spendersamens in den Körper der Patientin sowie eine Ultraschalluntersuchung, welche in jedem Zyklus notwendig ist, nämlich vor der Insemination, um die Größe des Follikels messen zu können und somit den exakten Zeitpunkt für eine erfolgreiche Insemination berechnen zu können, kosten zusammen ca. 200-300 Euro.

Hinzu kommt die Inseminationskappe, die Sie für jede Insemination benötigen. Da diese aber wiederverwendbar ist, ergeben sich einmalig 32 Euro.

Das Erstgespräch kostet insgesamt ca. 120-150 Euro.
Alles in Allem müssen Sie pro Behandlungsversuch also insgesamt mit ca.-700-800 Euro rechnen. Weitere Fragen und Details klären wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen.

Die Arztkosten verstehen sich als ungefähre Richtwerte, denn da eine jede Behandlung ganz individueller Behandlungsschritte bedarf, kann eine ganz genaue Kostenvorhersage hier pauschal leider nicht getroffen werden.

Nach erfolgreicher Insemination kann die weitergehende Behandlung und Betreuung der Schwangerschaft dann auch von Ihrem Frauenarzt bei Ihnen zuhause vorgenommen werden, um für Patienten aus anderen Städten den Aufwand und die Kosten für die Anfahrt möglichst gering zu halten.
Die Kosten einer Insemination mit Spendersamen richten sich jeweils nach dem diagnostischen und therapeutischen Aufwand. So errechnen sie sich auch für jeden Behandlungszyklus neu, wobei der Hauptanteil, nämlich die Kosten für das Fremdsperma, dieselben bleiben.

^^